Allgemein

Trainingstage Wiesbaden

Der Verein zur Förderung des Rettungshundewesens Wiesbaden e.V. hat zu den 1. Wiesbadener Trainingstagen eingeladen. Wir und weitere 20 Teams (THW Viernheim, FF Bad Soden, FF Aschheim, FF Neustadt, FF Wiesbaden) sind der Einladung gerne gefolgt.

Voller Erwartung traten Verena (Velvet), Anna (Anouk), Karin (Tammy und Nala) sowie Gerhard (Sammy) die Reise nach Wiesbaden an. Nach einer ziemlich anstrengenden Anfahrt ging es am Samstag beizeiten los. Eingeteilt in drei Gruppen wurden die vorgesehen Trainingsgebiete angefahren. Wir durften zuerst auf das Trainingsgelände des THW Groß-Gerau. Hier mussten unsere Hunde vor allem mit Tief- und schwer zugänglichen Verstecken zurechtkommen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit waren unsere Hunde voll bei der Sache und hatten richtig Spaß die gestellten Aufgaben zu meistern. Nachmittag wurde gewechselt. Jetzt war das Trümmergelände des Katastrophenschutzes Wiesbaden in „Fort Biehler“ dran. Sehr anspruchsvoll, zahlreiche schwer zugängliche Eingänge, enge Unterstände, gut verbaute Tiefverstecke, ein Röhrenlabyrinth und Untergründe, die es in sich hatten, waren zu meistern. Aber auch hier wieder, sobald die Hunde das Kommando zum suchen bekamen, waren sie nicht mehr zu bremsen. Voller Eifer und Elan lösten die Hunde die gestellten Aufgaben. Am Sonntag konnten wir nochmals das 2. Trümmergelände auf „Fort Biehler“ bearbeiten und zum Abschluss ging es noch nach Bad Schwalbach auf einen Bauhof. Auch hier wieder tolle Versteckmöglichkeiten, die den Hunden und den Hundeführern/-innen alles abverlangten. Nach diesen erlebnis- und lehrreichen Trainingstagen traten wir am späten Nachmittag die Heimreise an.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den Ausrichtern dieses gelungen Events bedanken. Uns hat es sehr gut gefallen, vor allem diese anspruchsvollen Trümmergelände bringen unsere Teams in der Rettungshundearbeit ein ganzes Stück weiter.